Initiativen, Ideen & Startups

Hier können sich Organisationen, Institutionen und Startups/Gründer mit neuen Ideen rund um Prävention, Intensiv – und Palliativ-Medizin, Früherkennung und Diagnose, Versorgung, Betreuung & Pflege, Hilfe…. jeglicher Art eintragen lassen.

Senden Sie Ihre formlose Anfrage an ulf.leonhard@withoutu.de

 

Kurzvorstellung der CURALUNA GmbH (CURALUNA)

Weltweit sind heute schon mehr als 430 Mio. Menschen pflegebedürftig. Tendenz steigend. Wir sorgen bei Pflegebedürftigen und den sie pflegenden Menschen für mehr Gesundheit, Würde und Selbstbestimmung. Dafür setzen wir Digitalisierung ein. Wir verstehen uns als Social Health Tech Company, also im Kern des Geschäfts etwas gesundheitsorientiertes, gesellschaftlich Sinnvolles tun und gleichzeitig gewinnorientiert arbeiten. Mehr gerne unter www.curaluna.de.

Kurzvorstellung der OLMA Cura GmbH

OLMA Cura GmbH entwickelt und vertreibt ein neuartiges und umfassendes Buchungs- und Management-System (SaaS) für Einrichtungen für das Wohnen im Alter. Damit steht Einrichtungen erstmals eine Software zur Verfügung, um den Belegungsprozess von der Anfrage bis zum Einzug digital abzubilden.

Mit der webbasierten Vermittlungsplattform bietet das Unternehmen den Seniorenplatzsuchenden die erste digitale Lösung für das Finden von freien Plätzen für pflegebedürftige Personen. Mehr gerne unter www.seniorenplatzfinder.com

Beistand beim Abschied

Der Hospiz- und Palliativberatungsdienst Potsdam hat sich seit 2001 der Hospizidee verschrieben und unterstützt schwer erkrankte und sterbende Menschen – in stationären Einrichtungen und in den eigenen vier Wänden. Sechs hauptamtliche Mitarbeiterinnen und ein Netzwerk aus rund 120 Ehrenamtlichen gehen behutsam und einfühlsam auf die besonderen Bedürfnisse und körperlichen, psychischen, sozialen und auch spirituellen Wünsche der Sterbenden und ihrer Zugehörigen ein. Der Beratungsdienst vermittelt soziale Dienste und eine schmerztherapeutische Versorgung, berät pflegende Angehörige und soziale Einrichtungen, begleitet Sterbende mit Gesprächen, regelmäßigen Besuchen, Sitzwachen und in allen Belangen des Alltags.

Auch die Hinterbliebenen finden im Hospiz- und Palliativberatungsdienst Potsdam einen qualifizierten und sensiblen Partner, der sie auf ihrem individuellen Trauerweg unterstützt, beratend zur Seite steht und Begegnungen und Gespräche mit anderen Betroffenen ermöglicht. Im Trauercafé und in Trauergruppen wird der Trauer der Raum gegeben, den sie benötigt. Kinder, Jugendliche, junge Verwitwete und verwaiste Eltern erhalten besondere Trauerangebote in einem geschützten Rahmen.

Das Sterben und die Trauer sind Teil unseres Lebens. Als Teil der Hospizbewegung gibt der Hospiz- und Palliativberatungsdienst Potsdam Menschen in diesen schwierigen Lebensphasen Herberge, Beistand und Unterstützung.

Ansprechpartnerin: Heike Borchardt
Weitere Informationen: Hospizdienst Potsdam

In Kooperation mit: